Haushalt 2019

Der Haushalt 2019

Keine Zustimmung der VFW

Der Haushalt 2019 wurde in einer ersten Runde im Finanzausschuss beraten. Wie immer ein umfassendes Zahlenwerk. Wir werden auch in diesem Jahr dem Haushalt nicht zustimmen, da wir der Meinung sind, dass einzelne Positionen im Haushalt kritisch sind und wir nicht die Ansätze zur Sparsamkeit erkennen können.

+50% Personalkosten

Wie schon in den letzten Jahren wächst der „Hofstaat“ weiter und die Personalkosten sind inzwischen bei ca. 8,1 Mio. Euro angekommen. Dies entspricht 21,3% vom Verwaltungshaushalt, nach 20,3% im Jahr 2018. Damit sind die Personalkosten in der Amtszeit des Bürgermeisters von 5,4 Mio. Euro auf jetzt 8,1 Mio. Euro und damit um rund 50% gestiegen. Die Steigerungen von 2018 auf 2019 von ca. 12% resultieren aus einer Tariferhöhung von 3,19% für Angestellte und 3% für Beamte, der Rest sind Stellenmehrungen. 

70 € mehr pro Bürger in Kirchheim

Damit fallen Personalkosten von 626 Euro pro Bürger in Kirchheim an. 2018 waren dies noch 556 Euro. Nach den Daten des statistischen Berichts des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung  zum Pro-Kopf-Aufwand der kreisangehörigen Gemeinden mit Einwohnerzahlen zwischen 10.000 und 20.000 liegen die Personalausgaben bei 478 Euro.

Wenn man bedenkt, dass inzwischen eine ganze Reihe von Arbeiten ausgelagert sind, sind die tatsächlichen Personalkosten noch deutlich höher anzusetzen.